Träume dein Leben und lebe deine Träume - auch wenn es das Letzte ist was du tust. Mal laut, mal leise, mal wütend, mal melancholisch. Mach was du willst, aber sei immer du selbst. Sei "livid", sei "halcyon", am besten "Livid Halcyon".

Dieses Motto spiegelt sich in der Musik der Aalener Band um Frontfrau Meli wieder. Harte Gitarrenriffs harmonieren mit ausdrucksstarken Vocals und verschmelzen zu dem typischen Stil der Band, der zwischen Rock und Alternative anzusiedeln ist.

Seit der Gründung im Jahr 2000 erfreut sich die Band vor allem im süddeutschen Raum immer größerer Beliebtheit. Nachdem die Band den Newcomerpreis 2001 für den besten Gesang in Giengen erlangte, folgte im Januar 2003 der Sieg beim „Battle of the Bands“ in Landau. Im November 2005 schaffte sie es bis ins Halbfinale des Deutschen Rock und Pop-Preises in Hamburg.

Mit ihrer energiegeladenen Bühnenshow konnten sich "Livid Halcyon" schon deutschlandweit als Supportact von Bands wie "Such a Surge", "Die Happy", „Ektomorf“ oder "Pyogenesis" beweisen.

Nachdem 2002 das erste Album "Halcyon Days" mit großem Erfolg veröffentlicht wurde, erschien im Dezember 2004 das zweite Album "Real Supremacy". Das Nachfolgealbum wird auch in Kürze erhältlich sein.

   
Bandhomepage:
http://www.livid-halcyon.de

My Space Seite
http://www.myspace.com/lividhalcyon